U-Haft nach Mordversuch verhängt

Nach einem mutmaßlichen Mordversuch am Freitag in Hellmonsödt (Bezirk Urfahr-Umgebung), bei dem ein 23-Jähriger seine Lebensgefährtin mit einem Messer schwer verletzt haben soll, ist am Samstag Untersuchungshaft über ihn verhängt worden.

Das bestätigt die Staatsanwaltschaft Linz. Der Mühlviertler hatte nach der Messerattacke in der Nacht auf Freitag selbst die Rettung alarmiert. Seine Partnerin trug durch die Messerstiche schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen davon.

23-Jähriger ist geständig

Der 23-Jährige ist geständig und wurde noch gestern in das Linzer Gefängnis gebracht. Die Kriminalisten ermitteln wegen Mordversuches.

Link:

Publiziert am 18.02.2017



Article source : Business Original Page